Industrial Solar gibt Fortbildung zum Lineareren Fresnel-Kollektor

Industrial Solar GmbH wurde vom SOLTRAIN-Programm (Southern African Solar Thermal Training and Demonstration Initiative) eingeladen, eine Fortbildung über lineare Fresnel-Kollektoren durchzuführen. SOLTRAIN, ein regionales Programm, das von der Austrian Development Agency und OFID finanziert wird, dient dem Aufbau von Kapazitäten und der Demonstration von solarthermischen Systemen in der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrikas (SADC).

SOLTRAIN schult lokale Entscheidungsträger im Bereich erneuerbarer Energien

SOLTRAIN (https://soltrain.org/) wurde 2009 als Kooperation zwischen den SADC-Ländern Botswana, Lesotho, Mosambik, Namibia, Südafrika und Simbabwe gestartet. Diese Länder stehen vor Herausforderungen wie einem großen Energiedefizit, der Diversifizierung des Energiemixes und der Verringerung der Abhängigkeit von Kohle. Der Mangel an Strom und nachhaltiger Wärmeversorgung bedroht auch das Wirtschaftswachstum erheblich.

In der Region werden immer noch über 80 % des Stroms aus Kohle erzeugt. Die Mitgliedsländer der SADC verfügen jedoch über eine so gute Sonneneinstrahlung, dass nach Schätzungen der Internationalen Energieagentur etwa 70-80 % des Wärme- und Kältebedarfs der Region durch solarthermische Anlagen gedeckt werden könnten.

Das SOLTRAIN-Programm wurde ins Leben gerufen, um die genannten Herausforderungen anzugehen, die Umsetzung der Energiepolitik in den Zielländern zu unterstützen, Schulungen für den Know-how-Transfer anzubieten und die Umsetzung von Pilotprojekten durch technische Unterstützung und Finanzierung zu fördern. Ziel ist es, die lokalen Akteure und Unternehmen darauf vorzubereiten, die Nutzung solarthermischer Systeme zu übernehmen und zu vervielfachen.

Eine verbesserte Versorgung mit erneuerbaren Energien in den SADC-Mitgliedsstaaten wird sich positiv auf alle Aspekte der nachhaltigen Entwicklung auswirken, angefangen beim Zugang zu Wasser, der landwirtschaftlichen und industriellen Produktivität, der Gesundheitsversorgung, der Bildung und der Schaffung von Arbeitsplätzen bis hin zur Bekämpfung von Umweltverschmutzung und Klimawandel.

Industrial Solar stärkt die südafrikanischen Energieexperten

Industrial Solar hat weltweit eine starke Erfolgsbilanz bei der Implementierung solarthermischer Systeme – insbesondere seiner linearen Fresnel-Kollektoren. Daher wurde das Unternehmen zu SOLTRAIN eingeladen, um am 4. und 5. Juli in Stellenbosch, Südafrika, über lineare Fresnel-Kollektoren zu unterrichten. Die Schulung „Solare Prozesswärme bei mittlerer Temperatur“ richtet sich an Energiefachleute, die in den SADC-Ländern an der Umsetzung von Lösungen für erneuerbare Energien arbeiten. Sie umfasst verschiedene Themen aus dem Bereich der solarthermischen Märkte, Technologien, Herausforderungen und Möglichkeiten. Im Rahmen der umfassenden Fortbildung behandelte das Team von Industrial Solar im technischen Teil Kollektorauslegung und -leistung, Systemdesign und Dimensionierung. Die Schulung zeigte auch gebaute Beispiele von Fresnel-Kollektoren und teilte Erfahrungen aus den Installationen. Außerdem wurden den Teilnehmern Instrumente zur Analyse von Systemkosten und Wirtschaftlichkeit an die Hand gegeben.

Die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung ist für Industrial Solar wertvoll, da sie die internationale Zusammenarbeit fördert, den Wissenstransfer unterstützt und dazu beiträgt, das lokale Potenzial für die Ausführung solarthermischer Lösungen zu erschließen. Das Team von Industrial Solar ist stolz darauf, auf der SOLTRAIN mehr als 40 Fachleute über seine Vorzeigetechnologie, die Fresnel-Kollektoren, geschult zu haben. Die positive Resonanz auf diese Veranstaltung zeigt, dass Industrial Solar mit weiteren Anfragen aus der SADC-Region rechnen kann. Diese Schulung inspiriert das Unternehmen, weitere Aktivitäten in anderen Ländern zu entwickeln, die von der Solarenergie-Expertise und dem Wissenstransfer profitieren wollen.